Leistungstraining

Kinder und Jugendliche, die Erfolge auf hohem Niveau erzielen wollen und können, erhalten unter bestimmten Voraussetzungen ein Kleingruppen- oder individuelles Training. Die Entscheidung für den leistungsorientierten Weg bedeutet als Mannschafts- und Turnierspieler zu Verfügung zu stehen und an Verbandsmaßnahmen wie Lehrgängen oder Fahrten zu überregionalen Turnieren teilzunehmen. Ziel ist es, überregional Erfolge zu erzielen.

Mit Hfms_badgeilfe des Functional Movement Screens™ (FMS) überprüfen wir Bewegungsmuster, welche Grundlage für die Bewegungen sind: Liegen Bewegungseinschränkungen oder Rechts-/Links-Unterschiede vor? Diese sind oft Ursache für Verletzungen oder können den Effekt des Konditionstrainings verringern.

Anhand des FMS-Ergebnisses setzen wir Korrekturstrategien ein, um eine Wiederherstellung einwandfreier Bewegungsmuster zu erreichen und so eine gute Grundlage für das Krafttraining zu schaffen. Unser Ziel ist damit ein effektives und möglichst verletzungsfreies Training.

Mit allen Athleten der Leistungsgruppe führen wir in regelmäßigen Abständen einen Screen durch und prüfen so die Wirkungsweise der individuellen Korrekturübungen.

Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Leistungstraining sind:DSC03594

  • Regelmäßiges, gutes, konzentriertes Training je nach Altersklasse mindestens 3-5 Wocheneinheiten
  • Hohes Spielniveau (erreichbar): Deutsches Niveau, E-Klasse in Dänemark
  • Wettkämpfe: Planung mit Trainer; Pflichtturniere + ausreichend weitere Turniere besuchen, Neues anwenden, Nachbesprechungen einfordern, Kampfgeist und Selbstkontrolle
  • Austausch / Hausaufgaben: Ziele formulieren und verfolgen, Trainingsinhalte absprechen, regelmäßiger Infoaustausch über LLZ-Training
  • Gute Kondition: diverse Leistungstests, an Athletik / Verletzungsprophylaxe arbeiten

Ggf. können freie Plätze an Perspektivspieler vergeben werden, die noch nicht alle Anforderungen erfüllen.

Dieses Angebot ist insbesondere nichts für Dich, wenn du

  • dich nicht unbedingt im Badminton verbessern möchtest.
  • deine Motivation schwankt.
  • deine Trainingstermine nicht regelmäßig frei halten kannst.
  • nicht an vielen (Top-)Turnieren teilnimmst.
  • keine Bereitschaft hast, auch außerhalb der Halle an deiner Athletik zu arbeiten.

Kommentare sind geschlossen.