Abschlussbericht zur Punktspielsaison der Erwachsenen

Kaum hat sie begonnen, schon ist sie auch schon wieder vorbei…

Die Punktspielsaison 2013/2014

viel zu schnell ging es, die Zeit ging wie im Fluge vorbei und nun ist bald Ostern… aber bevor wir alle fleißig Eier suchen gehen hier noch ein kurzer Abriss über die Zeit von Januar bis Ende März.

Los ging es im Januar mit dem Spiel gegen den Oststeinbeker SV.. punktgleicher Konkurrent und direkter Tabellennachbar. Wir wussten alle, dass es trotz guter Ersatzspieler aus der anderen Verbandsligamannschaft ein schweres Spiel werden wird und das wurde es auch. Es begann gut, denn nach Erfolgen des Damen- und des 2. Herrendoppels stand es schnell 2:1 für uns. Leider hielt die Erfolgsserie nicht ganz bis zum Ende, so dass wir mit einem 4:4 die Heimreise antraten. Bemerkenswert ist, dass die Stammspieler nur 1,5 Punkte erreichten, den Rest holten unsere Ersatzspieler.

Nach einer fast einmonatigen Pause traten wir vor heimischen Publikum als nächstes gegen den Walddörfer SV an. Annika konnte aufgrund einer lästigen längeren Krankheit und Christian wegen der noch immer andauernden Knieverletzung leider nicht teilnehmen, so dass wir wieder auf Hilfe angewiesen waren. Diesesmal halfen Matthias und Jessie… unsere Herrendoppel erwischten wohl keinen besonders guten Tag, denn beide verloren in zwei Sätzen. Das Damendoppel mit Christin und Jessie schlug sich sehr gut, verlor am Ende aber doch knapp in drei Sätzen. Trotz Siegen im Dameneinzel, 2. und 3. Herreneinzel ging das Spiel am Ende mit 3:5 an den WSV.

Nach diesen beiden Spielen war fast sicher, dass der Aufstieg nicht mehr machbar war, denn Eimsbüttel gewann alle seine Spiele, so dass der Vorsprung größer wurde.

Nach einer für einige sehr kurzen Nacht ging es dann am Sonntag gegen den Horner TV. Hier konnten wir unseren ersten Sieg im Jahr 2014 nach Hause holen. Wir gewannen das Spiel mit 7:1 😀

Ersatzgeschwächt wurde das nächste Spiel in Bergedorf ausgetragen. Der Gegner hatte sich in der Winterpause deutlich verstärkt und gewann verdient mit 6:2. Damit war der Aufstiegsplatz nicht mehr erreichbar und der ETV sicherte sich kurze Zeit später mit einem Sieg über den OSV die Meisterschaft in der VL2 – Herzlichen Glückwunsch.

Die letzten beiden Spiele fanden dann am 23.3. in Elmshorn statt. Es ging zunächst gegen den Tabellenführer ETV und im Anschluss dann gegen den VfL 93/FTV.

Besonderes Highlight an diesem Tag war die Torte, die Christin zu den Spielen extra gezaubert hatte – vielen Dank. Natürlich wurde nicht nur gegessen, sondern auch gespielt: Alle waren gegen den Tabellenführer motiviert und liefen (oder besser rutschten – es war besonders glatt in der Halle) den Bällen nach – mit Erfolg. Am Ende stand es 5:3 für uns und wir konnten dem ETV die bisher einzige Saisonniederlage beibringen.

Das Spiel gegen den Tabellenletzten VfL 93/FTV wurde ebenfalls gewonnen. Das Endergebnis hier lautete 7:1.

Noch stehen Spiele in der Staffel aus, so dass noch nicht feststeht, ob wir am Ende 2ter oder dritter der Staffel werden. Ich möchte aber jetzt hier und heute schon allen danken, die uns zu diesem guten Ergebnis geholfen haben. Dank an: Oliver Golinski, Fritz und Sandra Ramünke, Sandra Klüss, Matthias Wienholdt, Sven Bauer, Nils Vogler, Bianca und Nina Schulze, Jan Boy, Knud Eichhorn, Stefan Möller und meiner Frau Jessie, die mir auch für die Planung der Spiele den Rücken freigehalten hat.

Ich blicke zurück auf eine insgesamt erfolgreiche Saison und freue mich auf die Nächste.

 

Alle Detailergebnisse sowie die Tabelle findet ihr hier

http://www.alleturniere.de/sport/draw.aspx?id=2B0A2AA1-D8D1-4BD0-A447-29E97743AD7C&draw=3